Top-Produktdesign

Red-Dot-Award für den neeoQube von AKASOL. Stylischer Energiespeicher von AKASOL mit dem Designpreis ausgezeichnet

30.03.2015

Energiewende trifft Designpreis: Der innovative Energiespeicher neeoQube der AKASOL GmbH (Darmstadt) ist mit dem Red Dot Award 2015 prämiert worden, dem wichtigsten internationalen Preis für Produktdesign. Für AKASOL, den deutschen Qualitätshersteller für Lithium-Ionen-Energiespeicher, ist es die zweite Auszeichnung innerhalb von wenigen Monaten. Im vergangenen Jahr war das innovative Tochterunternehmen der Schulz Group bereits mit dem eCar-Tec Award 2014 ausgezeichnet worden.

 

„Dass wir nun auch beim bedeutendsten internationalen Designwettbewerb der Welt, dem Red Dot Award, gewinnen, freut mich ungemein. Denn wir stellen bei der Entwicklung unserer Speicherlösungen wirklich höchste Ansprüche, nicht nur an Sicherheit und Energieeffizienz, sondern eben auch an das Produktdesign“, sagt Lothar Holder, Geschäftsführer der AKASOL GmbH.

 

Mit dem neeoQube, dem Energiespeicher für Privathaushalte, begeistert AKASOL nicht nur energiebewusste Bauherren, sondern auch die 38-köpfige Jury des Red Dot Award: Product Design 2015. Der Red Dot gilt länder- und branchenübergreifend als die Auszeichnung schlechthin für hohe Designqualität. Im Jubiläumsjahr, zum 60-jährigen Bestehen des Designpreise diskutierten und bewerteten die internationalen Fachleute insgesamt 4.928 Einreichungen aus 56 Nationen. Doch nur Designs, die mit Qualität und Innovationskraft begeisterten, wurden von der Jury prämiert. So wie der neeoQube von AKASOL, der nun das begehrte Red-Dot-Qualitätssiegel tragen darf.

 

Red-Dot-Award für den neeoQube von AKASOL

„Sie haben eine außerordentlich hohe Leistung erbracht und damit verdient im größten Designwettbewerb der Welt gesiegt“, sagt Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards, und lobt damit explizit die Arbeit von Diplom-Designer Dennis Redmonds aus München, der AKASOL bei der Gestaltung des Produktdesigns des neeoQubes maßgeblich unterstützt hat.

 

Die offizielle Preisverleihung findet am 29. Juni im Rahmen der Red-Dot-Gala in Essen statt, dem krönenden Abschluss des renommierten Produktwettbewerbs. Anschließend wird der neeoQube von AKASOL gemeinsam mit den anderen Siegerprodukten vier Wochen lang in der Sonderausstellung „Design on Stage“ vorgestellt, bevor die Produkte in die ständige Ausstellung des Red Dot Museums in Essen aufgenommen werden. Mit rund 2.000 Exponaten auf über 4.000 Quadratmetern präsentiert das Red Dot Design Museum die weltgrößte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

 

Der neeoQube von AKASOL:

Der neeoQube von AKASOL ist ein innovativer Lithium-Ionen-Energiespeicher, mit dessen Hilfe Bauherren auch dann Solarstrom nutzen können, wenn die Sonne nicht scheint. Die AKASOL-Innovation ist die kompakteste 5,5 kWh-Batterie auf dem Markt, und mit einem Gewicht von ca. 60 kg ist der neeoQube äußerst leicht und einfach zu transportieren. Der Energiespeicher von AKASOL ist im Handumdrehen installiert, sofort einsatzbereit und wartungsfrei. Da das System neeoQube an der Wand hängt, benötigt es nur wenig Platz und mit der Red-Dot-Prämierung bietet der neeoQube Bauherren ganz neue Perspektiven: „Durch sein puristisch-exklusives Design ist der neeoQube fast schon zu schade für den Keller, der macht auch im Gang oder sogar im Wohnzimmer eine in der Tat ausgezeichnete Figur“, erklärt René Pätzold, der Vertriebsleiter für stationäre Systeme bei AKASOL.

 

Kurzprofil AKASOL:

High Performance Batteriesysteme made in Germany mit über 20 Jahren Erfahrung: Das deutsche Unternehmen AKASOL mit Sitz in Darmstadt gehört zu den weltweit führenden Entwicklern und Produzenten von mobilen und stationären Hochleistungs-Batteriesystemen. Einsatzgebiete der bereits mehrfach aus-gezeichneten Speicherlösungen sind die Windenergie-, Wasserkraft- und Solarwirtschaft sowie die Nutzfahrzeug- und Automobilindustrie und der Schiffsbau.