Startschuss für das neue Head Office der Schulz Group

Spatenstich für den neuen Firmensitz im Gewerbegebiet Ravensburg-Erlen

08.05.2014

 

Start frei für ein Wachstumsprojekt der besonderen Art: Mit dem Bau einer neuen Firmenzentrale in Ravensburg stellt die mittelständische Schulz Group die Weichen für die weitere Expansion. Wie Geschäfts- führer Sven Schulz jetzt beim offiziellen Spatenstich erklärte, wird das barrierefrei, energieeffizient und nachhaltig gestaltete Gebäude künftig Platz für bis zu 250 Mitarbeiter bieten. Mit einer Geschossfläche von über 4.500 m2 wird das neue Head Office des Unternehmens doppelt so groß wie die bisherige Firmenzentrale in Tettnang. Mit dem Neubau und dem Umzug nach Ravensburg will die Schulz Group ihre Kräfte an einem Standort bündeln.


Ravensburg – „Ich freue mich, dass es nun endgültig los geht“, sagte Sven Schulz anläßlich des Spatenstichs und wünschte dem beauftragten General- unternehmen, der Matthäus Schmid Bauunternehmen GmbH & Co. KG mit Sitz in Baltringen, viel Glück und Erfolg.

 

Ravensburgs Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp sieht im Umzug der Schulz Group nach Ravensburg eine deutliche Aufwertung des Wirtschaftsstandortes: „Es ist toll, dass wir mit Ihnen und weiteren Firmen besonders hochwertige Arbeitsplätze im neuen Gewerbgebiet Erlen anbieten können. Davon profitiert die ganze Stadt.“

Geschäftsführer Sven Schulz, links, und Ravensburgs Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp beim Spatenstich für die neue Firmenzentrale der Schulz Group im Gewerbegebiet Erlen. Foto: rv-news.de/Schulz Group

Der Planung der Architekten Mühlich, Fink & Partner (Ulm) zufolge wird innerhalb der nächsten zwölf Monate ein moderner viergeschossiger Gebäude- komplex entstehen, der die Vorgaben der Silber-Zertifizierung nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erfüllt. Bereits im Frühjahr 2015 sollen dann die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Holding sowie der zur Schulz Group zählenden Unternehmen wie Schulz Engineering GmbH (Tettnang und Ravensburg), Mage Solar GmbH und Net Allied Systems GmbH (beide Ravensburg) in das neue Gebäude im Gewerbegebiet Ravensburg-Erlen einziehen.

 

Insgesamt investiert die Schulz Group neun Millionen Euro in ihr neues Head Office. Die bis zu 250 Arbeitsplätze werden nach dem so genannten Open- Space-Bürokonzept gestaltet, großzügige Besprechungsräume und Coffee-Lounges in allen Gebäudeabschnitten sollen zur angenehmen Arbeits- atmosphäre beitragen. Zum energieeffizienten Gebäudekonzept gehören die automatische Be- und Entlüftung sowie Klimatisierung, außerdem sind alle Geschoße des Neubaus barrierefrei zu erreichen.

Mit dem offiziellen Spatenstich fiel jetzt der Startschuss für den Neubau der neuen Firmenzentrale der Schulz Group, auf dem Bild von links: Christian Schmid, Geschäftsführer der Matthäus Schmid Bauunternehmen GmbH & Co. KG, Architekt Peter Fink, Sven Schulz, Geschäftsführer der Schulz Group, Ravensburgs Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp und Lothar H.E. Holder, Geschäftsführer der Schulz Group. Foto: rv-news.de/Schulz Group

„Wir sind einer der Top-Arbeitgeber in der Region, und dementsprechend wollen wir auch die Arbeitsplätze so modern wie möglich ausgestalten“, sagt Lothar H. E. Holder, Geschäftsführer der Schulz Group. Der High-Speed-Internetbreitbandanschluss mit einem Up- und Download von 100 Mbit/sek. zählt genauso zum Standard wie das automatische Zutrittskontrollsystem.

 

Das innovative Gebäudekonzept setzt auf eine moderne Kubus-Struktur, die sich aus einer Beton-Stellage und Glasfronten zusammensetzt. So wirkt das neue Head Office der Schulz Group offen und transparent, die Stellage dient gleichzeitig als Sonnen- und Witterungsschutz für die Glasfront. Ein Atrium verbindet alle Etagen sichtbar und verstärkt den transparenten Raumeindruck, der puristische Eleganz vermittelt. „Bei der Aufteilung der Büroflächen sind wir in unserem Neubau flexibel. Das Konzept sieht vor, dass wir die Größe der Büroräume auch nachträglich noch verändern können. So können wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern perfekte Arbeitsbedingungen bieten. Der Neubau unseres Head Office in Ravensburg ist über die Schulz Group hinaus beispielgebend und wird im Gewerbegebiet Erlen architektonische Akzente setzen“, so Holder.

 

Mit dem Umzug der Schulz Group nach Ravensburg schließt sich im kommenden Jahr der Kreis: „Wir kehren an unsere Wurzeln zurück“, so Sven Schulz. Sein Vater Reinhold Schulz hatte 1986 mit der Gründung der Firma Schulz Konstruktionen in der Georgstraße in Ravensburg mit anfänglich zwei Mitarbeiter den Grundstein für den Erfolg der Schulz Group gelegt.

 

Zur Schulz Group zählen heute auch die Akasol GmbH (Darmstadt), Lang Tube Tec (Lorsch) sowie Dengler Tube Tec und Dengler Engineering (beide Witten), die an ihren bisherigen Standorten bleiben werden. Auch die Büros der Schulz Engineering in Braunschweig, Jena, Völklingen und Barcelona bleiben bestehen.